Robert  Liersch
Robert Liersch

wer ich bin

 

Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder und ein Stiefkind.
Ich arbeitete 22 Jahre in der Behindertenhilfe und davon 10 Jahre mit Menschen mit Autismus Spektrumstörung. Seit 2012 arbeite Ich für das sam - concept nach Dirk Schöwe und wurde von ihm zum Trainer , also auch zum Dozenten ausgebildet. Somit arbeite ich seit dem als Dozent , führe Seminare für das vielumfassende systemische  Aggressionsmanagement nach Dirk Schöwe . Ich Coache und begleite Teams in verschiedenen Einrichtungen. Überall dort wo mit und für Menschen in der Betreuung gearbeitet wird. Meine Besonderheit dabei ist, dass ich darauf achte, dass keiner verloren geht und ich besonders auf die Bedürfnisse Einzelner achte, welche neben dem Team Einzelcoachings für ihre persönliche Stärkung benötigen, um dem System wieder eine ganzheitliche Kraft zu geben. Mitarbeiter mit Besonderheiten werden durch mich gesondert beachtet, damit sie für ihre Situation ihre besten Möglichkeiten nutzen können, damit auch sie Stabilität für sich und ihr herausforderndes Klientel erzeugen können. 

Was mache ich also aktuell?

 

Derzeit arbeite Ich als Familiencoach und Schulbegleiter in der Region Barnim. 
Ich bin SuperVisor nach dem sam - concept und Dozent und Trainer für die sam - concept GmbH . Plane und führe somit Seminare und begleite Teams auf ihren Weg. 

 

 

 

 

 

was ich anbiete

 

Auf dieser Website möchte ich gern meine Arbeit vorstellen und Dir die Möglichkeit geben von meiner Ausbildung und langjährigen Arbeit als Dozent, Trainer und Coach zu profitieren. Wertvoll hierfür ist die intensive Arbeit  für und mit Menschen aus dem Autismusspektrum, welche auch meine Wahrnehmung verändert, sensibilisiert und geschärft hat, Dinge zu sehen und wahrzunehmen, die zu inneren und nach außen gerichteten Konflikten führen können. 

Meine Arbeit bedeutet nicht nur eine Spezialisierung auf Menschen aus dem Autismusspektrum, sondert bindet ebenso hochwertige Erfahrungen in der Arbeit mit Schülern, Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungsformen und Kitakindern. Und demnach die Arbeit mit allen MitarbeiterInnen welche mit dem Klientel zu tun. 
Ein großer Teil der Arbeit, Teams und Einzelpersonen in ihren Herausforderungen zu begleiten , ist die Wahrnehmung und Kenntnis für verschiedene Formen von Aggressionen und Kommunikation. 
Kommunikation offen und nicht verschachtelt anzuwenden , ist „Ein“ Schritt in die richtige Richtung. Weitere Schritte sind unteranderem Verständnis für die verschiedenen Formen von Aggressionen zu haben, wenn man erst ihren Grund weiß zu sehen. 

 

 

Ziel ist es Dir Ideen und Anregungen oder auch langwierige Implementierungen von neuen Wegen und auch Verhaltensweisen zu geben, damit Du oder Deine Institution selbständig mit  verschiedenen berufsbedingten und auch privaten oder persönlich Herausforderungen umgehen kannst und selbständig neue Strategien entwickeln zu können.

 

 

 

weiteres

 

Ich bin so professionell, dass ich es mir nicht erlaube ohne Netzwerk zu arbeiten. 

Dieses Netzwerk besteht aus Menschen mit denen ich zusammenarbeite, die selbst einen enormen Erfahrungs- und Wissensschatz haben und zudem in Kliniken, Psychiatrien und anderen Institutionen arbeiten. 

Es sind ausgebildete Therapeuten, Psychologen, Dozenten und Deeskalationstrainer. 

 

Wir bilden ein professionelles Netzwerk, in dem jeder für sich arbeitet und bei Bedarf auf den anderen zugreifen kann. 

 

 

 

 


Das ist meine persönliche Sicht auf die von sam - concept vermittelte Aggressionsacht.  
Es kann auch im linken Bereich  „ beachten“ und im rechten Bereich „verachten“ stehen. Wie auch immer, sie ist gestaltbar und somit für jeden erlebbar. 

Ich lade Dich ein, auch Deine Sicht auf die Inhalte zu bekommen und zu gestalten . 
berühre das Bild und lasse Dich auf die Reise ein. 

Ich grüße Dich ganz herzlich und freue mich darauf Dich kennen zu lernen !

Was ist das sam - concept ?